Back to top

Praxisbeispiele

Lassen Sie sich inspirieren!

Sowohl im Bereich Gesundheitsförderung wie BNE steht einer Mitgliedschule eine Vielfalt von möglichen thematischen Anknüpfungspunkten zur Verfügung. Je nach Geschichte, Ausgangslage und Bedürfnissen gestaltet jede Mitgliedschule ihre ganz eigene Reise - mit einer individuellen Zielrichtung, Reiseroute und Reisegeschwindigkeit.

Hier finden Sie eine Auswahl von verschiedenen Praxisbeispielen. Diese beschreiben konkrete Erfahrungen aus den Entwicklungsprozessen der Mitgliedschulen. Viel Freude auf der Entdeckungsreise!

  Kurzbeschrieb Stärken Stufe

Das schuleigene Biotop als Zugang zu BNE
Das vernachlässigte schuleigene Biotop der Schule Sonnenberg in Thalwil ZH wurde von den Schüler/-innen als Lernumgebung neu entdeckt.

Interdisziplinäres Wissen aufbauen, Bewusstsein, Naturerfahrung Zyklus 1-2
Naturschätze vor Ort entdecken
Die Primarschüler/-innen in Dielsdorf ZH erkunden ein Jahr lang ihre Umgebung.
Vernetzt Denken, Austausch Zyklus 1-2
Für eine Schule, in der sich Aktion auf Partizipation reimt!
In der Schule Terre-Sainte in Coppet VD geniessen die Kinder eine grosse Handlungsfreiheit, um ihre Bedürfnisse auszudrücken und umzusetzen.
Partizipation, Wohlbefinden Zyklus 1-2

Wir sind die Welt
Gesundheitsförderung als Schulkultur in Neuhausen SH.

Schulkultur, Wohlbefinden Zyklus 1-2
Gesundheitsförderung im Schulalltag eingebettet
Medienkompetenz wird an der Schule Mellingen-Wohlenschwil AG partizipativ und langfristig verfolgt: gesundheitsfördernde Schlüssel zum Erfolg.
Partizipation, langfristige Verankerung Zyklus 1-3 (1-11)
Das Wohlbefinden der Schüler/-innen: eine echte Priorität
Um einen gesunden Lebens- und Lernraum zu garantieren, engagiert sich die Primarschule La Réselle JU für einen aktiven Schulalltag.
Wohlbefinden, Naturerfahrungen Zyklus 1-2 (1-8)
Empowerment und Partizipation
Auf Basis einer langen Gesundheits-Tradition wird auch BNE in der Schulentwicklung der Primarschule Gettnau LU einbezogen.
Kreativität, Partizipation Zyklus 1-2 (1-8)
Willkommen im Gartenclub!
Primarschule Milchbuck Zürich: Integrative Projekte und ein Lernklima, das Respekt und Zusammenarbeit fördert.
Offenheit für Neues Zyklus 1-3 (1-11)
«Vers le pacifique» 
Ein innovatives Programm, um Konfliktlösung zu lernen und eine Kultur des friedvollen Zusammenlebens zu schaffen in Estavayer-le-Lac FR.

Methode, Partizipation

Zyklus 1-2 (1-8)
Terre-Lune, als Schule bestens im Dorf verankert
Zirkusaufführung, Schule unter freiem Himmel, Karneval – Projekte in enger Zusammenarbeit mit Eltern, Partnern und der Gemeinde Neyruz FR.
 

Kooperation,
Schulklima

Zyklus 1-2 (1-8)
  Kurzbeschrieb Stärken Stufe
Was geschieht, wenn eine Schule drei Tage von Schüler/-innen regiert wird?
Der Schulhof der Sekundarschule Rambert (Montreux VD) wird zu einer geschäftigen Stadt, geleitet von Schüler/-innen.
Verantwortung, Gemeinschaft, Partizipation Zyklus 3
Belästigung betrifft uns alle!
Schüler/-innen übernehmen Verantwortung für das erfolgreiche Miteinander an der Sekundarschule der Haute-Sorne in Bassecourt JU.
Gesprächskultur, Offenheit, Gesundheitsförderung, Partizipation, Schulkultur Zyklus 3
STARK & clean
Gesundheitsförderung verankert durch Früherkennung und Frühintervention an der Oberstufe Sonnenhof Wil.
Umfassende Gesundheitsförderung, Partizipation, Schulkultur Zyklus 3
Die Sekundarschule Camignolo TI pflegt eine Institutionskultur, die auf Austausch, Zusammenarbeit und Wohlbefinden basiert.
Schulkultur, Partizpation Zyklus 3
«Mitenang – fürenang»
Schulkultur und Sozialkompetenzen stärken durch klassenübergreifende Projekte in Zollikofen BE.
Schulkultur, Partizipation, langfristige Verankerung Zyklus 3
Gesundheitsförderung im Schulalltag eingebettet
Medienkompetenz wird an der Schule Mellingen-Wohlenschwil AG partizipativ und langfristig verfolgt: gesundheitsfördernde Schlüssel zum Erfolg.
Partizipation, langfristige Verankerung Zyklus 1-3 (1-11)
Ressourcen bewusst nutzen, Energie freisetzen!
Ein engagiertes Team, eine hohe Schüler/-innenpartizipation und eine offene Schulkultur ermöglichen die beständige Verbesserung der Freien Schule Winterthur zugunsten von Nachhaltigkeit und Gesundheit.
Partizipation, Offenheit Zyklus 3
Unterwegs zu einer nachhaltigen Gesundheit
Vielfalt, Mobilität, Energie – viele gemeinsame Themen verbinden das Sekundarschulzentrum Ägelsee in Rickenbach-Wilen TG mit lokalen Akteuren.

Lokale Vernetzung

Zyklus 3 (8-11)
Mangem roba nostrana
Für eine bessere Welt – Entdeckungen rund ums Thema Ernährung, hier und anderswo, an der Sekundarschule Roveredo GR.

Vernetzung, Sensibilisierung

Zyklus 3 (8-11)
Willkommen im Gartenclub!
Primarschule Milchbuck Zürich: Integrative Projekte und ein Lernklima, das Respekt und Zusammenarbeit fördert.
Offenheit für Neues Zyklus 1-3 (1-11)
CO Jolimont Freiburg, eine lernende Organisation
Wie man eine Schule wird, in der sich alle wohlfühlen und mit Freude lernen, verstehen und entdecken.

Empowerment, Langfristigkeit

Zyklus 3 (8-11)
  Kurzbeschrieb Stärken Stufe
Wenn in Sion Burkina-Faso auf China trifft
Im Lycée-collège de la Planta in Sion schlüpfen seit über 20 Jahren die Gymnasiast/-innen in die Rolle von UNO-Delegierten.
Vernetztes Denken, Empowerment, Demokratieförderung, Perspektivenwechse Sek II
Nachhaltigkeit ist nicht nur etwas für «Öko-Typen»
Vertiefungsarbeiten (VA) über Themen der Nachhaltigen Entwicklung an der Technischen Berufsschule Zürich (TBZ).
Vernetzt denken, Allgemeinbildung Berufsb.
Wohlbefinden und Gesundheit der Lernenden und Lehrpersonen
Die Handels- und Gewerbeschule Sion setzt Gesundheitsförderung aktiv um.
 
Gesundheitsförderung für Lehrpersonen und Lernende,
Institutionelle Verankerung
Berufsb.
Das eigene Wohlbefinden wie auch das der Anderen!
In der ECCG von Monthey VS wird die Philosophie gelebt, dass man sich nicht um sein eigenes Wohlbefinden kümmern kann, ohne auch die Mitmenschen und die Umwelt einzubeziehen.
Wohlbefinden, Partizipation Berufsb.
Prinzipien einer gesunden, nachhaltigen Schule
Die Schulorganisation verbessert am CEC André-Chavanne in Genf das Wohlbefinden von Lehrpersonen und Schüler/-innen.
Vision und Strategie Sek II, Berufsb.

Andere Beispiele

Haben Sie eigene Erfahrungen oder möchten Sie uns von einem tollen Schulbeispiel berichten? Nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Präsentationen 20 jahre sngs

Primarschule Dürrenast (BE)

Lycée cantonal de Porrentruy (JU)

Back to top