Qualitätskriterien

Die Qualitätskriterien für gesundheitsfördernde und nachhaltige Schulen unterstützen Schulen bei der internen Evaluation, Planung und Ausgestaltung gesundheitsfördernder Massnahmen und der Umsetzung von Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) in Schule und Unterricht. Die Qualitätskriterien eignen sich für eine vertiefte Reflexion für Schulleitungen und/oder mit dem Kollegium. Zur Erkennung und Priorisierung der Handlungsfelder kann eine vorgängige Stärken/-Schwächenanalyse hilfreich sein.

Wir empfehlen allen Schulen bei der Anwendung der Qualitätskriterien mit dem Basismodul einzusteigen. Zur Vertiefung können anschliessend zwei bis drei weitere Module gewählt werden.

grafik_q-kriterien_kleiner.jpg

Das Instrument steht allen Schulen frei zur Verfügung.

Für die Mitgliedschulen sind die Qualitätskriterien beim Netzwerkeintritt sowie bei der Bestandsaufnahme alle drei Jahre ein wertvolles Werkzeug. Ziele, Massnahmen und Indikatoren in der Vereinbarung können damit reflektiert und aktualisiert werden.
Für die Beratung zu stufengerechten und zielgerichteten Massnahmen stehen die Verantwortlichen der kantonalen und regionalen Netzwerke gern zur Verfügung.

Dokumente