Back to top

Partizipative Schulprojekte im Bereich Gesundheitsförderung

Jetzt finanzielle Unterstützung erhalten!
 

Partizipative Schul- und Klassenprojekte im Bereich Gesundheitsförderung

Verantwortung für das eigene Handeln übernehmen, die eigene Lebenswelt aktiv mitgestalten und dabei die eigene Gesundheit und die der Mitmenschen fördern: Gesundheitsförderung und Bildung für Nachhaltige Entwicklung gehen Hand in Hand. Um achtsam mit der Umwelt umzugehen, muss man Sorge zu seiner eigenen Gesundheit tragen. Der Schlüssel dazu lautet Partizipation. Was bedeutet Gesundheit für die Kinder und Jugendlichen? Was brauchen Kinder- und Jugendliche, um sich optimal im Schulleben zu entfalten?

Die Abteilung NCD (nicht übertragbare Krankheiten) des Bundesamts für Gesundheit BAG beschäftigt sich im Jahr 2020 schwerpunktmässig mit diesen Fragen zur Gesundheit von Kinder und Jugendlichen. An den zwei Stakeholderanlässen mit Partnerorganisationen vom 23.06.2020 zum Thema «NCD» und am 17.09.2020 zu den Themen «Sucht und psychischer Gesundheit» sollen Kinder und Jugendliche auch aktiv miteinbezogen werden.

Aus diesem Anlass unterstützt das BAG partizipative Schulprojekte im Bereich Gesundheitsförderung.

Planen Sie bereits ein Projekt oder sind bereits in der Umsetzung eines Projektes zu einem der folgenden Themen und legen Wert auf eine hohe Partizipation der Schülerinnen und Schüler?

  • Bewegung | Ernährung | Alkoholprävention | Tabakprävention
  • Sucht | Substanzkonsum & Verhaltenssüchte
  • Psychische Gesundheit

Interessierte Schulen und Lehrpersonen können einen Antrag auf finanzielle Unterstützung ihres Klassen- oder Schulprojektes bis Ende Februar 2020 bei éducation21 einreichen (siehe Dokumente rechts). Wir freuen uns auf Ihre Projekte!

Kontakt

Silvana Werren
031 321 00 39
silvana.werren@schulnetz21.ch

dokumente

Antragsfrist: 29. Februar 2020

Back to top